Die Bedürfnispyramide

Nach Maslow sind die Bedürfnisse des Menschen wie folgt gestaffelt:

  1. Am wichtigsten ist für den Menschen im Allgemeinen die Befriedigung von Hunger, Durst, Schlaf und Sexualität.
  2. Danach kommen die Sicherheitsbedürfnisse in Form von Geborgenheit und Schutz der Person
  3. An dritter Stelle der Dinge, die für einen Menschen wichtig sind, stehen die sozialen Bedürfnisse wie Zugehörigkeitsgefühl und Freundschaft
  4. Danach erst kommen Anerkennung und Status
  5. Und an letzter Stelle steht die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit.

Durch die Covid19-Pandemie ist das zweitwichtigste Bedürfnis, nämlich das nach Schutz der Person bedroht. Die bisher getroffenen Massnahmen schränken lediglich die letzte Stufe der Pyramide, die eine Entfaltung der eigenen Persönlichkeit behindert ein. Die Sozialen Bedürfnisse sind auch etwas tangiert, können aber durch die modernen Kommunikationsmittel bedient werden. Solange der Schutz der Person gefährdet ist, sind also die Massnahmen gerechtfertigt – bis die unter 1 gelisteten Bedürfnisse nicht mehr erfüllt werden können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.